MMx

luca-bravo-XJXWbfSo2f0-unsplash

Kontakt

Beratung - Low-Code/No-Code

Mit Low-Code/No-Code Systemen können wir Apps rund um die Fabrik ganz einfach selbst entwickeln.

Wenn man es nicht kaufen kann, man aber die Chance wittert, dann muss man es eben selber machen.

Wenn aber, Digital bzw. Softwareentwicklung (noch) nicht zur eigenen Expertise gehört, sollte man realistisch bleiben, und an Ideen bzw. Projekte so heran treten, das man den Prozess von Anfang bis Ende mitdenken kann.

Willkommen in der (neuen) Welt von Low-Code/No-Code. Low-Code und No-Code Systeme erlauben es Talenten mit wenigen, beziehungsweise ohne Programmierkenntnisse, voll funktionsfähige Apps zu realisieren. Das Angebot solcher Systeme und die dazugehörigen Lerninhalte sind mittlerweile sehr gut! Es gibt sogar einen Trend von Gründer:innen die gezielt damit werben dank Low-Code/No-Code die eigenen Ideen, Produkte & Dienstleistungen zu realisieren.

Wir sind davon überzeugt das gerade Unternehmen aus der Produktion, wo Baukastensysteme zum Betriebsalltag dazu gehören, das diese Unternehmen dank Low-Code bzw. No-Code, das digitalisieren werden, was man heute noch nicht kaufen kann, man aber als Wettbewerbsvorteil einführen sollte.

Systembaukasten

Systembaukasten bieten vor allem Anwendern mit Expertise (!), vorgefertigte Systeme für die
Produktion, die man mit Komponenten
anpassen oder komplett individuell herstellen
kann.

Low-Code/No-Code Systeme

Low-Code/No-Code Systeme ermöglichen es Anwendern ohne Softwarexpertise, oftmals
durch einfaches Drag & Drop, aus Vorlagen und mit vorgefertigten Softwarekomponenten eigene Applikationen zu erstellen.

Fazit

Jeder Experte aus der Produktion weiß wo Baukastensysteme in Anwendung sind und
welche Vor- & Nachteile diese haben. Mit Low-Code/No-Code Systemen verhält es sich
genauso, nur das der Einstieg wesentlich leichter ist.

Das Fazit

Jeder Experte aus der Produktion weiß wo Baukastensysteme in Anwendung sind und welche Vor- & Nachteile diese haben. Mit Low-Code/No-Code Systemen verhält es sich genauso, nur das der Einstieg wesentlich leichter ist.

Wo können wir euch mit Low-Code und No-Code Baukastensystemen bei der Realisierung von digitalen Produkten unterstützen?

Wir unterstützen euch konkret bei der Ausarbeitung eurer Ideen, und der Herstellung von Prototypen und ‘serienreifen’ digitalen Produkten.

Mobile Apps

Für iPhone oder Android, speziell für die Fabrik, das Büro oder die Kunden. Denk- & Machbar ist dank solcher Systeme alles auf mobilen Endgeräten.

Web Apps

Web basierte Applikationen wie zum Beispiel für eCommerce Shops, oder Portale für eure Kunden oder Mitarbeiter:innen.

Webseiten

Webseiten zur reinen Kommunikation von Informationen. Denkbar sind so genannte One Pager oder vollständige Web Auftritte.

Was Wie

01 Konzept

Zuerst betrachten wir eure Idee und/oder das Problem welches ihr mit einem digitalen Produkt (Werkzeug, Dienstleistung, etc.) lösen wollt. Das Resultat daraus verschriftlichen bzw. visualisieren wir dann als Konzept.

02 MVP

Basierend auf diesem Konzept wählen wir den passenden Low-Code & No-Code 'Stack' aus. Dank Low-Code/No-Code Baukastensystemen können wir MVPs & Prototypen in Tagen, anstatt von Monaten erstellen.

03 Beta

Erst nachdem wir euren MVP ausgiebig getestet haben, und ggf. die Ideen und Probleme mehrmals 'umgewälzt' haben, veredeln wir das digitale Produkt zu einer Beta Version, welche dann reif für die digitale Welt ist.

Wenn ihr Interesse habt das Potential von Low-Code bzw. No-Code Apps mit uns zu erkunden, vereinbart gerne einen Rückruf oder kontaktiert uns per Email.

Durch (1) die Positionierung der MMx zwischen dem Maker Movement, dem Startup Ecosystem und der produzierenden Industrie; wegen der (2) Zusammenarbeit mit all unseren Speakern, Gästen und Partnern, werden wir oft nach Empfehlungen und Unterstützung gefragt.

Wir helfen sehr gerne aus, und bringen dabei unsere Community und unsere Mission in die Projekte.